Alexander Pfeuffer

Alexander Pfeuffer

Vorstand

Studierte Szenisches Schreiben, Drehbuch und Filmregie in Berlin und Los Angeles. Er ist Verfasser von Theaterstücken (z.B. »Vermisst« für das Theaterhaus Jena) und Drehbüchern (»Was nützt die Liebe in Gedanken«, Gewinner u.a. Europäischer Filmpreis). Heute arbeitet er als Filmemacher (u.a. »Hinterbliebene«, Festival Max-Ophüls-Preis 2010), als Autor für ARD und ZDF (u.a. »Polizeiruf 110«) und als Drehbuchdozent in Berlin.

Christian R. Timmann

Christian R. Timmann

Webmaster, Postproduction Master

Geboren als Christian R. Fibikar, arbeitet er heute unter dem Namen Christian R. Timmann als freelance Schnittmeister. Studierte Informatik an der TH Darmstadt und Soziologie an der Universität Hamburg. Heute schneidet er hauptsächlich Dokumentarfilme und Reportagen für deutsche sowie für internationale TV- und Kinoproduktionen. Einige seiner Kinoproduktionen und Fernsehdokumentationen haben auf internationalen Festivals diverse Preise gewonnen.

Frank Domhan

Frank Domhan

Vorstand

Studierte Publizistik, Theaterwissenschaft und Psychologie in Berlin und Rom. Seine Reportage »Grabsteine aus Kinderhand« (Arte) wurde 2004 für den Prix Europa nominiert und mit dem Medienpreis der Kindernothilfe ausgezeichnet. Seit 2006 konzipiert und organisiert er Kulturveranstaltungen auf internationaler Ebene, darunter Festivals und Ausstellungen im Auftrag des Goethe-Instituts, der Heinrich-Böll-Stiftung und der Bundeskulturstiftung.

Rogier Hardeman

Rogier Hardeman

Projektleitung, Koordination

Studierte Theaterwissenschaften in Amsterdam. Er inszenierte in Berlin (Neuköllner Oper, Sophiensaele), Dresden (Landesbühnen Sachsen), Heidelberg (Zwinger3), Basel (Vorstadttheater) und an der Jungen Oper Stuttgart. Zudem ist er seit 2000 als freier Regieassistent bei De Nederlandse Opera (Amsterdam), den Salzburger Festspielen, La Monnaie (Brüssel) und dem Nationaltheater Prag beschäftigt und arbeitete als Produktionsleiter für das Hebbel Am Ufer (HAU) in Berlin.