On the Move

Filmemacher aus Sierra Leone, Ghana und Liberia produzieren Filme über die Situation von Jugendlichen

Die Mehrheit der westafrikanischen Bevölkerung ist jung und gerade einmal zwischen 14 und 24 Jahre alt. Was macht das Leben dieser Generation aus? Was sind die Herausforderungen für die jungen Menschen heute? Worin liegen ihre Hoffnungen, und was sind ihre Träume? Diese Fragen inspirierten Filmschaffende aus Sierra Leone, Ghana und Liberia, vier Dokumentar- und Spielfilme über eine Jugend im Aufbruch zu realisieren.

Das Medienprojekt On the Move brachte zunächst 8 Filmemacher zusammen. In einem einwöchigen Workshop in Freetown suchten sie nach Geschichten, die alle für wichtig und aussagekräftig hielten, und erarbeiten daraus die Drehbücher für 4 Filme. Gleichzeitig wurden sie ausgebildet, um künftig selbst Filmtrainings durchzuführen und über die Medien und deren gesellschaftliche Rolle zu lehren.

Dazu bot sich bereits in der folgenden Woche die Gelegenheit: Denn 24 Teilnehmer aus Sierra Leone, Ghana und Liberia stießen zum Projekt hinzu und wurden nun von den 8 Trainern in Drehbuchentwicklung, Filmproduktion, Filmtechnik und über die gesellschaftliche Rolle der Medien unterrichtet.

Im Anschluss produzierten die Teilnehmenden 2 Dokumentarfilme und 2 Spielfilme, die hier und auf YouTube zu sehen sind.

Die Filme werden in Sierra Leone, Ghana und Liberia und darüber hinaus gezeigt: im Fernsehen, bei Festivals und Veranstaltungen sowie auf einer mobilen Kinotour durch alle drei Länder, mit der besonders Menschen mit wenig Medienzugang erreicht werden. Alle Filmvorführungen verfolgen das Ziel, die Belange der jungen Generation sichtbar werden zu lassen und eine nachhaltige Debatte in der Gesellschaft anzuregen.

Eindrücke zu den mobilen Kinotouren gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Ein Projekt von WELTFILME.org, SLADEA, Culture Radio und Xchange Perspectives.
In Kooperation mit
Youth Bridge Foundation und NAEAL.
Mit finanzieller Unterstützung des
Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Brot für die Welt.