Film: Die digitale Revolution macht es möglich

Kein Medium hat den internationalen Dialog so befördert wie der Film – denn seine Sprache ist universell. Film arbeitet mit allen Sinnen – mit Bildern, mit Musik und Emotionen.

Während der Film früher durch die hohen Produktionskosten ein auf wenige Menschen beschränkter Kulturbereich war, können heute mit einer Digitalkamera und einem simplen Schnittprogramm vollständige Filme erstellt werden – mit minimalem Einsatz von Know-How und Kapital.

Filme machen heißt: Nimm dein Leben in die Hand

Wer vor die Aufgabe gestellt wird, einen Film zu realisieren, sieht sich mit zwei Zielen konfrontiert: Er muss sich und seine Umgebung bewusst wahrnehmen, um „die Geschichte“ zu finden. Gleichzeitig muss er eine Form wählen, die seine Erzählung für alle verständlich macht.

Das Endergebnis ist ein im Team realisierter Film, der einer möglichst großen Zuschauerschar präsentiert werden kann. Die Filmgeschichte, ihre Bilder und ihre Botschaft werden über den eigenen Radius weitergetragen. Die Arbeit am Film setzt nicht nur ein hohes Maß an Eigeninitiative voraus, sie erfordert ebenso die Bereitschaft, sich einzulassen und im Team zu engagieren. Im Arbeitsprozess – im Austausch von Ideen und von (filmischen) Lösungsansätzen – wird der Zusammenhalt unter den Beteiligten gestärkt und die Erfahrung gemeinsam gemacht: Ziele sind erreichbar, Veränderung möglich.

Filme sehen heißt: Öffne deine Augen für die Welt

Nie war bürgerliches Engagement so wichtig wie heute – hier und anderswo. Und nie war es durch Vernetzung mithilfe neuer Medien einfacher. Genau hier setzt WELTFILME ein, denn Filme zeigen, wie man sich engagieren und helfen kann. Zusammenhänge in der Entwicklungszusammenarbeit werden erkennbar, fremde Welten sinnlich erfahrbar. Damit entstehen Nähe und Verantwortungsgefühl. Das Filmerlebnis soll dabei keineswegs flüchtig sein. Ziel ist es, das Interesse der Zuschauer an internationaler Entwicklungsarbeit nachhaltig zu stärken und über Plattformen eine langfristige Bindung zu schaffen.