Mit Filmen mehr entwickeln

WELTFILME initiiert und fördert Filmprojekte in Partnerländern der Entwicklungszusammenarbeit.

Ob fiktional oder dokumentarisch – im Zentrum der Produktionen stehen die Themen und Visionen der lokalen Filmschaffenden.

Ihre Arbeit unterstützt WELTFILME von der ersten Idee bis hin zur Auswertung der Filme und fördert den Dialog zwischen Nord und Süd,
indem die erzählten Geschichten einer größtmöglichen Zuschauerzahl zugänglich gemacht werden.

Unsere neusten Filme und Projekte

Über Uns

Wie kommen Menschen rund um den Globus zu Wort, um über sich und ihr Leben zu berichten?
Und wie erreichen ihre Botschaften und Wünsche viele Empfänger?

Film ist wie kein anderes Medium imstande, ein internationales Publikum in eine andere Welt zu versetzen.
Seine Sprache ist universell, denn Film arbeitet mit allen Sinnen – mit Bildern, Musik und Emotionen.

Um den Dialog zwischen Nord und Süd zu fördern, unterstützt WELTFILME die Arbeit lokaler Filmschaffender in den Partnerländern der internationalen Zusammenarbeit – von der Drehbuchentwicklung bis zur Postproduktion.

Über Kino, Fernsehen, Internet, Social Media und reisende Filmbusse werden die erzählten Geschichten einem großen Publikum vorgestellt – im jeweiligen Produktionsland wie auch in Deutschland.

Mit jedem Projekt schafft WELTFILME Netzwerke von Filmemachern und Medienschaffenden in Entwicklungs- bzw. Transformationsländern – mit dem Ziel, dass vor Ort eine lokale, international eingebundene und nachhaltige, das heißt wirtschaftlich sich selbst erhaltende, Filmindustrie entstehen kann.

  • Medienkompetenz

    Die Gestaltung eigener Filme aktiviert die mediale Partizipation und stärkt die Urteilsfähigkeit in der Mediennutzung – sowohl vor Ort als auch in Deutschland.

  • Öffentlichkeit

    Die Filme unterstützen die innergesellschaftliche Diskussion, Transparenz sowie die demokratische Teilhabe in den Partnerländern und stärken den Süd-Nord-Dialog.

  • Ziviles Engagement

    Das Interesse für Entwicklungszusammenarbeit wird durch die Filme in Deutschland geweckt und konkretes Engagement gefördert.

  • Nachhaltigkeit im Wirken

    Die Filmprojekte bauen aufeinander auf. Mehrmaligkeit festigt Bindung über den Tag hinaus.

  • Nachhaltigkeit in Kultur

    Die Vernetzung der Akteure ermöglicht einen fortdauernden kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den Partnerländern.

  • Nachhaltigkeit in Wirtschaft

    Jedes Projekt schafft Produktionsstrukturen, auf die eine Filmwirtschaft im Aufbruch zurückgreifen kann.

Was andere über uns sagen

Sitona Abdalla Osman

»Diese Filme helfen uns, die Zukunft unseres Landes besser zu gestalten.« bei der Weltpremiere des Filmprojekt JUBA YOUTH am 15. Mai in Berlin

Sitona Abdalla OsmanBotschafterin der Republik Südsudan
Sarah Klein

»Anspruchsvolle Filme nur in Cannes und Unterhaltung exklusiv aus Hollywood? Es geht auch anders: WELTFILME.org zeigt mit Juba Youth, wie spannend und unterhaltsam junge Filmemacher aus dem Südsudan ihre Geschichten erzählen. Es braucht definitiv mehr solcher Initiativen – weiter so!«

Sarah Kleinwww.digital-development-debates.org

Senden Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an: +49 (0) 30 234 70 882